Die Frage nach der Rolle zukünftigen von Führungskräften in agilen Organisationen ist bislang weitgehend offen geblieben. Ohne eine neue Perspektive und Aufgabe wird gerade das mittlere Management in agilen Transformationen kaum berücksichtigt und im Ergebnis oft als eher als Hemmnis wahrgenommen.

Mit „Management 3.0“ hat Jurgen Appelo ein Konzept für einen neuen systemischen Führungsstil vorgestellt, der Organisationen als komplexe soziale Systeme versteht und durch vielfältige konkrete Praktiken die dringenden Bedürfnisse und Fragen agiler und moderner Unternehmen adressiert.

Kein Zweifel – das Management des 21. Jahrhunderts steckt in der Krise. In einer immer komplexeren und wandlungsfreudigeren Welt  scheinen Managementprinzipien und –paradigmen des letzten Jahrhunderts schon seit einiger Zeit an ihre Grenzen zu stoßen.

Nirgends wird dies so offensichtlich, wie in IT Organisationen. Die Probleme der letzten Jahrzehnte und die wachsende Schnelllebigkeit haben augenscheinlich gemacht, dass hier ein Paradigmenwechsel dringend notwendig ist. Viele IT Unternehmen und -bereiche haben sich daher auch dem Thema „Agil“ z.B. mit der Implementierung von Scrum verschrieben.

Doch die Frage nach der Rolle des Managements und von Führungskräften in agilen Organisationen bleibt in den Frameworks von Scrum, Kanban etc. ungeklärt. Die Folge ist, dass insbesondere mittleres Mangement in agilen Transitionen oft außen vor bleibt und – ohne neue Perspektive und Aufgabe – oft als eher als Hemmnis oder „Impediment“ gesehen wird.

Management 3.0Jurgen Appelo hat sich mit seinem 2011 erschienenen Buch „Management 3.0“ die Aufgabe gestellt, genau auf diese Frage eine Antwort zu geben und für Manager und Führungskräfte (Agile Leader) eine sinnvolle, spannende und moderne Perspektive  zu entwerfen.

Dabei hat er einen entscheidenden Beitrag für das Verständnis der neuen Rolle von Managern in agilen Organisationen und damit auch für das Gelingen von agilen Transformationen geleistet.

In seinem neuesten Werk „Management Workout“ fokussiert er sich auf konkret anwendbare Praktiken als Ergänzung für die Management 3.0 Prinzipien und erweitert seine Zielgruppe über die IT hinaus auf eigentlich alle moderne Führungskräfte.

Faire Gehalts- und Bonussysteme, sinnvolle Metriken, wirksame Kommunikation und Feedback, Umgang mit Motivation, gute Delegationpraktiken – das sind nur einige der Fragen für die Jürgen Appelo auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen und existierenden Beispielen spannende Ansätze und Tools entwickelt hat.

Die Management 3.0 Workouts stellen daher ein ganzes Bündel praktikabler Werkzeuge dar, die jede Person mit entsprechenden Führungsaufgaben direkt in der eigenen Organisation einsetzen kann. Dabei erweitert Jurgen Appelo ganz bewusst seine Zielgruppe. So sind Management 3.0 Workouts für alle modernen Organisationen, Industrien und Führungskräfte geeignet.

Lesen sie den ganzen Artikel von Jürgen Dittmar hier

What is Management 3.0?